Der mechanische Rohrinnennahthobel besteht aus einem Werkzeugkörper, an dessen Oberseite zwei profilierte, an den Rohrdurchmesser angepasste Kopierrollen laufen. Die für den zum Abtragen des Schweißwulstes benötigte Anpresskraft wird über ein Blattfederpaket auf einen Rollenhebel mit Andruckrolle übertragen und lässt sich außerhalb des Produktionsrohres einstellen. Über eine Feinjustierung erfolgt das stufenlose Einstellen der Schneidringhöhe, die bei offenem Produktionsrohr problemlos von außen erfolgen kann. Die Schneidringkühlung sichert darüber hinaus höhere Standzeiten.

Um die Ansicht zu vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.

Schneidringgekühlte Werkzeuge sind schon ab einem Innendurchmesserbereich von 15 mm erhältlich, wobei die Kühlmittelleitungen im Inneren des Entgraters liegen und somit mechanisch nicht beschädigt werden können.

  • Die zum Abtragen des Schweißwulstes benötigte Anpresskraft sowie das Einstellen des Arbeitsbereiches wird durch ein Blattfedersystem auf einem Rollenhebel mit Andruckrolle ermöglicht
  • Problemloses Einstellen der Andruckkraft von der Oberseite des Werkzeuges durch das geöffnete Produktionsrohr
  • Stufenlose Feineinstellung der Schneidringhöhe von außen durch das geöffnete Produktionsrohr
  • Die Schmierung der Laufrollen und die Werkzeugkühlung erfolgen indirekt durch die im Rohr befindliche Emulsion
  • Der Rohrinnennahthobel wird mittels einer Spannschlosskupplung mit dem Impeder oder einer Verlängerungsstange verbunden
  • Ab dem Werkzeug F 015 018 – 10.000 bis F 095 125 – 11.000 bieten wir eine Schneidringkühlung an, die zur einer wesentlichen Erhöhung der Schneidringstandzeit führt. Darüber hinaus ist diese ab dem Werkzeug F 038 051 – 12.000 individuell einstellbar (Bez. F 015 018 – 10.000 K => K = Kühlung)
  • Von Modell H 028 037 an sind alle Kerbräder verstellbar
xxxxxxxxxx Um die Ansicht zu vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild. Broschüre „Mechanische Rohrinnennahthobel“ als PDF-Datei Broschüre „Mechanische Rohrinnennahthobel“ als PDF-Datei